Skip to main content

Zahnarzt in Reutlingen zu Vorteilen von Zahnimplantaten

Maria Geragori, Zahnarzt in Reutlingen, weiß, warum Zahnimplantate eine gute Alternative sind

REUTLINGEN. Alle Nachteile von Brücken und Kronen sind die Vorteile von einem festsitzenden Zahnersatz durch Zahnimplantate. Zahnarzt Maria Geragori sagt, auch Teil- und Vollprothesen sind in der modernen Zahnmedizin hochfunktionale und weit ausgereifte Alternativen. Wer jedoch Wert auf ein natürliches Zahnbild und Ästhetik legt, die Nachbarzähne schonen will und den Kieferknochen erhalten will, der findet in Zahnimplantaten die ideale Form eines Ersatzes für verloren gegangene natürliche Zähne.

Kein Fremdkörpergefühl mit Zahnimplantaten

Patienten mit Implantat getragenem Zahnersatz schildern Kaukomfort und kein Fremdkörpergefühl. Beim Zahnimplantat wird der Zahn vollständig mit der Wurzel ersetzt und ist als künstlicher Zahnersatz optisch nicht zu erkennen. Die gesunden Zähne in der Nachbarschaft des verloren gegangenen Zahns müssen nicht beschliffen werden, um als Halt für eine Prothese zu dienen. Außerdem belastet das Zahnimplantat den Kieferknochen wie die natürliche Zahnwurzel und verhindert dadurch den Rückgang des Kieferknochens. „Moderne Zahnimplantate sind für viele Patienten eine ideale Form des Zahnersatzes“, davon ist die ganzheitliche Zahnärztin aus Reutlingen überzeugt.

Zahnärztin Maria Geragori aus Reutlingen erklärt: Wie funktionieren Zahnimplantate?

Egal ob nur ein Zahn ersetzt werden muss oder mehrere Zähne ausgefallen sind – mit Implantaten können einzelne oder ganze Zahnreihen erneuert werden. Im Rahmen eines ambulant durchzuführenden kiefer-chirurgischen Eingriffs wird anstelle der natürlichen Zahnwurzel ein Titanpfosten eingesetzt, der einheilt und mit dem Kieferknochen verwächst. Nach einer gewissen, individuellen Zeit der Einheilung kann dann der Zahnersatz auf der künstlichen Wurzel aufgesetzt werden. Das Zahnimplantat besteht also aus dem eigentlichen Implantat im Kieferknochen und der Krone bzw. bei mehreren verloren gegangenen Zähnen einer Brücke, die auf den Implantaten als Stütze aufgebracht werden. Sinn machen Zahnimplantate für Zahnarzt Maria Geragori vor allem dann, wenn nur ein Zahn im Kiefer fehlt und die Nachbarzähne gesund sind. Die Nachbarzähne, die bei einer Brücke angeschliffen werden müssen, können mit einem Zahnimplantat intakt bleiben.

Bild:© vladimirfloyd - Fotolia.com